healinda » Lexikon » Transzendentale Meditation

Transzendentale Meditation

Transzendentale Meditation (TM) ist eine spezielle Art der Mantra Meditation, die auch unter der Bezeichnung Transzendentale Meditationstechnik bekannt ist. Die Organisation wie auch die Bewegung selbst wird öfters auch abgekürzt TM genannt. Technik und Bewegung wurden 1957 von Maharishi Mahesh Yogi (1918 - 2008) in Indien eingeführt und bekannt gemacht.
Zwischen 1958 und 1965 überbrachte der Maharishi dann auf diversen Reisen, die ihn um die ganze Welt führten, vielen Tausenden von Menschen seine spirituellen und religiösen Lehren. In den sechziger und siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde TM durch viele Prominente sogar noch populärer. Zudem hatte Maharishi der Meditation einen mehr technikbetonten Ansatz gegeben. Er begann damals auch, TM Lehrer ausbilden zu lassen und gezielt TM Seminare für bestimmte Bevölkerungsschichten wie Geschäftsleute und Studenten zu organisieren. Heute, im 21. Jahrhundert, praktizieren Millionen von Menschen die Transzendentale Meditation. TM ist heute eine weltweite Organisation mit einer großen Palette an Ausbildungsprogrammen. Diverse überwiegend biologische Schönheits- und Gesundheitsartikel sowie Dienstleistungen im Gesundheitsbereich (Ayurveda) sind heute auf dem internationalen Markt erhältlich.
Man übt die TM Technik mit Hilfe eines Lautes (einer Lautfolge oder eines Mantras) aus. Die Übung wird zweimal am Tag für etwa 20 Minuten praktiziert. Weitergegeben wird die Technik von zertifizierten Lehrern in einheitlichen, kostenpflichtigen Unterrichtskursen. Die Seminarkosten sind unterschiedlich hoch und richten sich nach der Landeswährung. Dem offiziellen Wortlaut der Organisation nach ist TM eine Methode zur Entspannung, zum Stressabbau und zur individuellen Weiterentwicklung.
Quelle: Yoga Vidya