healinda » Lexikon » Ausleitungsverfahren

Ausleitungsverfahren

Ableitungsverfahren stellen therapeutische Eingriffe auf natürlichem Wege dar. Sie gehören zu den noch heute mit großem Erfolg angewendeten überlieferten hippokratischen Lehren. Durch Ableitung greift man aus naturheilkundlicher Sichtweise in krankhafte Lebensvorgänge, in gestörte Funktionen des Körpers ein, indem der Blut- und Säftestrom aus Regionen des Körpers mit Kreislaufstauungen und entzündlich bedingter Blutfülle abgeleitet werden. Mit anderen Ableitungsverfahren, sogenannten Reizverfahren regt man in der Betrachtung der Naturheilkunde die Ausscheidungstätigkeit von Haut, Nieren und Darm an.
Ziel der Behandlung ist es in der naturheilkundlichen Betrachtung, die Funktion eines gestörten Körpers wiederherzustellen, indem Blut und Säfte aus den Regionen des Körpers mit Kreislaufstauungen und entzündlich bedingter Blutfülle abgeleitet werden. Mit Hilfe von Ableitungsverfahren wird der Organismus von schmerz- und entzündungserregenden Stoffen befreit.
Quelle: http://www.heilpraktiker.org