healinda » Lexikon » Alternative Frauenheilkunde

Alternative Frauenheilkunde

Natürliche Behandlungsmethoden finden auch in der Frauenheilkunde zunehmend Beachtung. Frauenheilkunde ist ein Teil der Naturheilkunde, der auch daran arbeitet, Frauen ihren Körper zu erklären, sie wieder einzuweihen in die zyklische Lebensweise der Frauen, ihnen zu helfen, das Frausein genießen zu können.
Und jeder Schritt zum besseren Verständnis des eigenen Körpers schenkt ein Stück Unabhängigkeit von Medikamenten und Hormonen! Jedes Verstehen der weiblichen Eigenheiten setzt Energie frei für ein glücklicheres Leben.
Nach wie vor besteht die schulmedizinische Behandlung bei gynäkologischen Problemen vor allem aus Hormontherapien und operativen Eingriffen. Die betroffenen Frauen werden unzureichend über ihre Erkrankung, Ursachen und alternative Behandlungsmöglichen aufgeklärt.
Für eine ganzheitliche Behandlung Ihrer Patientinnen ist ungeachtet dessen, ob Sie Gynäkologie in Ihrer späteren Praxis zum Schwerpunkt machen oder nicht, das Wissen darüber und alternative Behandlungsmöglichkeiten sehr wichtig.
Die häufigsten Patienten in der naturheilkundlichen Praxis sind Frauen aller Altersklassen mit: Wechseljahrbeschwerden, Schwangerschaftsbeschwerden, Zyklusbedingte Störungen, Endometriose, Mastopathie, Mastodynie, Osteoporose, Bluthochdruck, Haarausfall, Ängst, Panikattacken, Burnout, Schlafstörungen, Migräne und Adipositas.
Quelle: www.heilpraktiker.de